Flüssiggas

Der Pufferspeicher wird ausschließlich über die eingebundene regenerative Wärmequelle versorgt. Das Besondere: Es gibt kein Bereitschaftsvolumen, das durch das Gas-Brennwertgerät ständig auf Temperatur gehalten werden müsste. Die Beheizung der Anlage über das Gas-Brennwertgerät erfolgt nur im Bedarfsfall – Energieverluste werden so minimiert.

Die im Gerät integrierte Frischwasserstation bietet einen hohen Warmwasserkomfort im hygienischen Durchlaufprinzip. Eine integrierte Brennwertwärmezelle stellt die zusätzliche Leistung zur Verfügung, die benötigt wird, um den Warmwasserbedarf oder den aktuellen Heizwärmebedarf zu decken. Die Nacherwärmung erfolgt nicht nur im Heizbetrieb über die Rücklaufanhebung, sondern auch bei der Warmwassererwärmung. In allen Betriebssituationen kommt vorgewärmtes Heizkreiswasser aus dem Pufferspeicher.